Frisch aus den sozialen Netzwerken

SPD Bad Wildungen
SPD Bad Wildungen
+++ NICHT VON FAKENEWS ANSTECKEN LASSEN! +++

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat den vollständigen Impfschutz! Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kampf gegen Corona. Die Impfkampagne droht derweil ins Stocken zu geraten. Die steil ansteigenden Infektionszahlen in anderen europäischen Ländern durch die Delta-Variante zeigen, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist. Wer nicht bereit ist, sich impfen zu lassen, wird sich nach Ansicht anerkannter Virolog:innen mit hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb eines Jahres infizieren.

Umso beunruhigender, dass gerade in den sozialen Netzwerken bewusste Fake-News, Horrormeldungen und Verschwörungsmythen für Verunsicherung sorgen. Wer diese verbreitet, gefährdet die Gesundheit und die Leben seiner Mitmenschen. “Gegen bewusste Falschinformationen helfen am besten Fakten und verlässliche Informationsangebote”, sagt Bundesjustizministerin Christine Lambrecht.

Deshalb hier ein paar Fakten:
💉 Die in Europa zugelassenen Impfstoffe wurden und werden genau von der Europäischen Arzneimittelbehörde auf Verträglichkeit, Sicherheit und Wirksamkeit geprüft. Wo es Bedenken gibt, werden diese transparent kommuniziert. Auch nach der Zulassung finden weitere Untersuchungen statt.
💉 Es bestehen minimalste Risiken bei einer Impfung mit Corona-Impfstoffen. Hingegen können Corona-Infektionen zu schweren Krankheitsverläufen führen, die auch nach Genesung zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können (Long-Covid-Syndrom). Das Corona-Virus hat weltweit bereits über vier Millionen Todesopfer gefordert. Aber auch Genesene haben häufig mit Langzeitfolgen zu kämpfen.
💉 Eine Infektion wird durch eine Impfung nicht komplett ausgeschlossen, aber die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken, nimmt massiv ab. Krankheitsverläufe sind bei Geimpften in aller Regel deutlich milder.
💉 Impfreaktionen wie leichte Kopfschmerzen oder Fieber dauern in der Regel nur kurze Zeit. Es handelt sich um normale Reaktionen des Immunsystems, das lediglich eine Immunreaktion auf das Virus ausbildet.
💉 Darüber hinausgehende Impfkomplikationen wie die viel diskutierten Hirnvenenthrombosen sind äußerst selten, treten schwerpunktartig nur bei begrenzten Alterskohorten auf und werden bei den Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) berücksichtigt.
💉 Aktuell gibt die STIKO keine allgemeine Impf-Empfehlung für Jugendliche (12-17 Jahre), sondern nur für Kinder- und Jugendliche mit besonderem Risiko (Vorerkrankung). Ebenso nicht für Schwangere ohne Vorerkrankung. Das liegt in erster Linie daran, dass es nur wenig Daten über die Verträglichkeit über längere Zeiträume hinweg gibt. Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass für diese Gruppen von einer Impfung explizit abgeraten wird. In anderen Ländern gibt bisher keine Auffälligkeiten. Wir empfehlen diesen Bevölkerungsgruppen, sich ärztlich beraten zu lassen.
💉 Weitere verlässliche Informationen gibt es auf den Homepages des Bundesgesundheitsministerium oder des Robert-Koch-Instituts.
SPD Bad Wildungen
SPD Bad Wildungen
+++ IMPFEN LASSEN – GESUND BLEIBEN +++

“Wichtig ist jetzt, gemeinsam dafür zu sorgen, dass sich noch viel mehr Bürgerinnen und Bürger impfen lassen”, sagt Vizekanzler Olaf Scholz angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen mit dem Corona-Virus. “Dafür braucht es Informationen, Vorbilder, und unkomplizierte Impfangebote.”

Von einer Impfpflicht hält Scholz dagegen nichts. Aber allen sollte klar sein, dass vor den schwerwiegenden Folgen einer Infektion am besten eine Impfung schützt – nicht nur sich selbst, sondern auch die Mitmenschen. Bereits im Mai warnte der Virologe Christian Drosten: “Wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren.”

Deshalb lautet unser Appell: Lasst Euch impfen – und sprecht mit Euren Freund:innen und Bekannten darüber!
SPD Bad Wildungen
SPD Bad Wildungen
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=4324847190900630&id=100001261769094

Es war eine so schöne Fahrt. Wir freuen uns jetzt auf Leipzig!
SPD Bad Wildungen
SPD Bad Wildungen
+++ DIE GRUNDRENTE IST DA! +++

Wir haben lange für die Grundrente gekämpft, jetzt sind die ersten Bescheide angekommen!

Insgesamt erhalten 1,3 Millionen Bürger:innen bis spätestens Ende 2022 ihre Grundrenten-Bescheide. “Ihr Anspruch wird geprüft, und zwar ohne, dass Sie zum Amt müssen”, sagt Arbeitsminister Hubertus Heil. “So wie bei der Grundrente sollte der Sozialstaat generell sein: er klärt, wem was zusteht, und belästigt die Menschen nicht mit Bürokratie”.

Die Rentenversicherung prüft zurzeit die Berechtigungen. Unabhängig davon, wann der Bescheid eingeht, wird die Grundrente rückwirkend zum 1. Januar 2021 ausgezahlt.
SPD Bad Wildungen
SPD Bad Wildungen
+++ 400 MIO. EURO SOFORTHILFE FÜR HOCHWASSERGEBIETE +++

Für Betroffene der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett heute 400 Mio. Euro Soforthilfe beschlossen. Bund und Länder stemmen diese Soforthilfe zu jeweils gleichen Teilen. Die Gelder sollen schnell und unbürokratisch über die Bundesländer zur Verfügung gestellt werden. Wird mehr benötigt, wird es mehr geben. “Wir werden das tun, was erforderlich ist, um jedem so schnell wie möglich zu helfen”, sagt Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

Zudem wird es ein Aufbauprogramm geben, damit jetzt der Wiederaufbau beginnen kann. Das wird milliardenschwer und mehrere Jahre dauern. “Aber wir sind bereit, das gemeinsam mit den Ländern zu stemmen und auch voranzubringen. Alle können sich jetzt darauf verlassen”, verspricht Scholz.